Samstag, Februar 20, 2010

上野, Ueno

今日は日本人の友達の皆さんに日本語のブログを書こうと思います。☆
ドイツ語をわからずにいつも見てくれて、ありがとうございます。♡
Für die Nicht-Japanisch beherrschenden:
anschließend steht es auf Deutsch (^^)

最近の会ったことはミクシィで書きましたから、皆も読んでくれました。

でも、これから…

全部はドイツ語と日本語で書くつもりです。(^▽^)v

さっさと、昨日のこと書きましょう~
今、オーストリアの友達は日本に来て、一緒に遊んでくれました。昨日、上野でご飯を食べる待ち合わせをしました。6時半に駅で会って、いい店見つけるまで歩き回っていました。
1時間ぐるぐるしてから、安くて、小さい店に入りました。美味しい豚カツ定食を食べました。友達はカツ丼定食を頼みました。喋りながら本当にゆっくり食べました。周りの人は店に入って、食べて、すぐ出ました。日本人は本当に食べ早いですよ。何か一瞬みたいですね。オーストリアで食事をいつもゆっくり食べますよ。食事を楽しめるかな~
食べ終わってから、ちょっと酒の飲みたくなってきて、次のコンビニで酒缶を買いました。友達は本当に変な鮭を見つけて、飲んでみたかったです。つまり、トマトレモンの酒でした。とても不味かったです。まったくお勧めではナイですよ。( ̄、 ̄A)
もう暗くなって、そんなにいっぱい見えなかったけど、上野公園で散歩をしていました。その後、口直しのために次のコンビニでまた別の飲み物を買いに行きました。このトマトレモン酒は本当に不味かったです。((^^;;)買ってから、またアメ通りと上中通りで歩き回っていました。そんなに寒くは無かったから、結構気持ちよかったです。
ちゃんと帰れるために11時15過ぎに山手線を乗って、帰りました。
友達は多分そんなに早く会わないかもしれません。私はまだ9月まで日本に居、友達はオーストリアにいます。
んで、私は帰国してから、友達は日本で留学します。残念だわ(ノ△・。)
一緒に過ごしてくれた時間をありがとう☆

じゃあ、ドイツ語で
und jetzt auf Deutsch ☆

Gestern habe ich mich noch einmal mit der Freundin aus Österreich getroffen, weil sie dann übermorgen abfliegen wird und ich sie dann für längere Zeit nicht mehr sehen werde.
Wir haben uns um halb sieben in Ueno getroffen und wollten dann dort dann Essen gehen. Da wir nicht genau wussten, wo und was wir essen wollten, sind wir ne Weile herumgewandert. ((^^;;) Nach ungefähr einer Stunde sind wir dann in ein kleines Lokal gegangen und haben uns ein Tonkatsu Menü (Tonkatsu ist sowas wie ein Schnitzel) und ein Katsudon Menü (auch ne Art von Schnitzel, aber mit Ei dazu auf einer Reisschüssel) bestellt.
Wir haben anscheindend wirklich extrem langsam gegessen, denn die Leute um uns herum kamen und gingen. Die Japaner essen wirklich sehr schnell ((^^;;) Hier in Japan herrscht wirklich eine andere Esskultur als in Österreich.
Anschließen hatte wir Gusta auf ein bisschen Alkohol und haben uns im nächstgelegenen Conbini so kleine Cocktail-Dosen gekauft. Meine Freunde hat was ganz neues dort ausprobiert, einen Tomaten-Zitronen-Cocktail und wir müssen zugeben, es war wirklich ekelhaft. XD
Zwischen 22-23 Uhr hat dann alles langsam geschlossen und kurz nach viertel 12 bin ich dann auch heimgefahren, damit ich meinen letzten Zug auch net verpasse. (^^)

Mittwoch, Februar 17, 2010

思ったより近くにある...

...綺麗なところは~ (^▽^)

letztens bin ich, weil schönes Wetter war, einfach bei mir in der Gegend 3~4 Stunden einfach Spazieren gegangen mit meiner lieben kleinen Kamera und es gab einige kleine Tempel und Schreine.
Unterwegs haben mich die Leute des öfteren sehr schräg angeschaut, aber das lag wohl daran, dass die Ausländer nicht so in ihrer Gegend gewohnt sind. (^▽^;)

Kaum zu glauben, aber hier in Japan ist es auch ziemlich kalt, minus Grade hatten wir zwar nicht wirklich, aber dafür hat es in letzter Zeit des öfteren geschneit, einmal richtig heftig. Aber ich fand es trotzdem toll und ich hoffe es schneit noch einmal.
Ach ja, gegen Ende Februar haben wir nochmal vor Snowboarden zu gehen, hoffentlich klappt das auch. o(^o^)o ワクワク

Anschließend, nächsten Monat, will ich dann nach Shikoku und Kansai fahren um dort ein paar Freunde zu treffen und ein bisschen auf Tourist zu machen. o(*^▽^*)oエヘヘ!



Ach ja, bevor ich es vergesse, das Bunraku, davon wollte ich ja noch erzählen. (≧ω≦)b
Bunraku, japanische Puppenaufführungen~
Genauer gesagt sind das ungefähr einen Meter große Puppen die von generell 3 Personen gehandelt wird, eine Person die Füße, eine Person den einen Arm und die dritte Person den Kopf und die andere Hand. Das tolle an den Puppen ist, dass sie auch Finger Mund und alles ganz fein bewegen können, es sind wirklich kunstvoll sehr hochwertige Puppen und dadurch eigentlich sehr faszinierend. o(*^▽^*)o
Leider durften wir während der Aufführung keine Fotos machen, deswegen habe ich auch keine zum herzeigen. ((^^;;) Aber es war eine wirklich schöne, aber teilweise auch anstrengende Erfahrung. Wir sind am Vormittag in die Vorstellung gegangen, aber trotz der frühen Zeit, hat das Ticket 4000Yen mit dem Studententarif (ohne wären es 5.400 Yen gewesen) gekostet, deswegen bleibt das bei mir auch, glaube ich, eine einmalige Vorstellung, weil es wirklich viel gekostet hat.
Am Anfang haben wir Shamisenmusik mit Gesang und Puppen, die dazu getanzt haben gesehen. Das dauerte ungefähr eine Stunde, anschließend gab es 20 Minuten Pause und danach ging es weiter. Es kam dann eine Aufführung mit einer richtigen Storyline, die dann zwei Stunden gedauert hat. Danach taten uns die Sitzmuskeln schon sehr weh. ((^^;;)
Zugegeben, die Tänze haben mir besser gefallen, als die zweite Aufführung, weil bei der Aufführung wurde gesungen und das im Altjapanisch und nicht mal das Altjapanisch war gescheit zu verstehen, weil sie die Wörter immer in die Länge gezogen haben, sodass es sehr mühsam war, aber dafür wurde es verschriftlicht und auf kleine Leinwände projiziert.
Das witzige an der Sache war aber eigentlich das Publikum, weil es hauptsächlich aus älteren Leuten bestand, die japanische Jugend interessiert sich wohl nicht mehr so wirklich dafür. Und einige von den Personen sind mitten in der Aufführung einfach eingeschlafen. XD Ich würde das nie machen, vor allem wenn ich soviel Geld dafür bezahlen muss. (O_o")
Nach über drei Stunden war dann die Aufführung endgültig vorbei und wir waren auch ein bisschen froh uns wieder bewegen zu dürfen. XD

Letzten Donnerstag und Freitag habe ich mich übringes mit einer Freundin aus Österreich getroffen und wir waren dann in Kichioji ein bisschen einkaufen und dann im Studentenheim ein bisschen herumlungern. Am nächsten Tag sind wir dann mit ein paar Austauschstudenten und japanischen Studenten was Trinken gegangen, war recht witzig und ein schöner Abend, der bis zwei Uhr morgens gedauert hat. XD
Gruppenfoto gibt es leider keins, aber trotzdem wurden viele Fotos gemacht. XD

Mittwoch, Februar 10, 2010

お久しぶりです

Schon Ewigkeiten her, dass ich das letzte Mal geschrieben habe, aber in dieser Zwischenzeit war auch nicht allzuviel los. ((^^")
Ende Jänner waren Prüfungen, wobei ich nur eine Prüfung hatte, die ich mir nicht anrechnen lassen kann und bei den restlichen Fächern musste ich auf Japanisch eine Arbeit schreiben, was nicht wirklich leicht war, vor allem weil es gutes schriftliches Japanisch sein sollte und mein Level im Schriftlichen nicht wirklich gut ist. ((^^;;) Aber ich habe meine Arbeiten einfach jemanden kontrollieren lassen und dann ging es halbwegs. Hoffentlich habe ich auch alle Fächer positiv.

Mittlerweile haben die Ferien begonnen und ich mache eigentlich noch nicht so viel außer vielleicht ein bisschen herumlungern.

Am 1. Februar gab es eine Zeugnisverteilung und eine Abschiedsfeier für die Studenten, die nach diesem Semester dann wieder heimfliegen. Die, die noch weiterstudieren durften aber auch daran teilnehmen, wobei wir uns bei der Zeugnisverteilung ziemlich fehl am Platz gefühlt haben, aber die Feier anschließend war dann recht nett. Es gab gratis Essen und Trinken für die Austauschstudenten (die anderen mussten alle zahlen XD) und Bingo haben wir auch gespielt. Bei diesen offiziellen Feiern spielen wir irgendwie immer Bingo (Oo) Aber man kann was feines gewinnen, aber dieses Mal war der erste Preis nicht so ein Anreiz für mich. ((^^;;) Aber da ich eh kein Glück habe bei solchen Spielen, war es schon im Vorhinein logisch, dass ich nichts gewinne. ((^^")
Nachdem die Feier dann zu Ende ging, sind dann noch 5 Japaner und ich zum Mc Donalds was warmes Essen gegangen. (^^) Danach ging es dann nach Hause.


Am 3. Februar haben wir eine Abschiedsfeier für eine Freundin aus Deutschland von mir gemacht, wo ungefähr 20 Leute gekommen sind und wir gemeinsam gegessen und getrunken haben. Es hat wirklich viel Spaß gemacht und am Schluss haben wir dann auch noch das "Setsubun" durchgeführt. Das ist das Bohnenfest was am 3. Februar stattfindet. Da wirft man Bohnen aus dem Haus und vertreibt damit das Böse und wünscht das Glück ins Haus. Ich habe sogar ein kleines Video davon gemacht, wo wir den "Oni", den Teufel hinausjagen mit den Bohnen die wir hatten. XD
video
Wirf Bohnen auf den bösen Teufel. XD Hat sehr viel Spaß gemacht. (^^)
Bis drei oder vier herum haben wir dann gefeiert.


Am Donnerstag war dann das letzte Nomikai mit den Studenten vom Seminar und allen Lehrern des Gangs. Da der Lehrer, der für mich zuständig ist, auch dabei war, war es glaube ich vorteilhafter, wenn ich daran teilnehmen würde, obwohl es sich dann an dem Tag auch herausstellte, dass es ziemlich teuer war. (><) Deswegen bin ich dann das nächste Wochenende lieber zuhause geblieben um das Geld wieder einzusparen. (^^)
Die Feier war allerdings sehr nett und wir haben wirklich viel und sehr interessante Sachen gegessen und ich konnte mich auch mit den verschiedensten Leuten unterhalten.
Nach der Feier sind wir dann noch von einem Semi-Lehrer zu einem Kaffee eingeladen worden, aber ich habe wieder Kakao bestellt, weil ich ja noch immer keinen Kaffee trinken kann. XD Aber zum Glück haben auch noch ein paar andere Studenten einen Kakao bestellt, da kam ich mir dann nicht allzu blöd vor. (^^)

Am Montag war ich dann zum ersten Mal im "Bunraku", dem japanischen Puppenspiel, aber davon erzähl ich das nächste Mal, weil dieser Bericht eh schon lang genug ist. (^^)